„Tat es weh, als du vom Himmel gefallen bist?“, den – zugegebenermaßen etwas platten – Anmachspruch haben wir letztens einem Schüler auf seine Kommunikationshilfe gesprochen. Natürlich kommt direkt danach: „Kann ich deine Nummer haben?!“ Ist auf jeden Fall der Brüller und passt zu dem Charmeur! Sowieso: Was gibt es besseres für einen Menschen ohne aktive Lautsprache, als mit einem Tastendruck so ein großes „Hallo“ auszulösen? Kommt meist auch ganz gut an. Kann halt nicht jeder… 😉

Quelle: https://giphy.com/

Jedoch ist ein so lockerer Umgang mit den Kommunikationsmitteln nicht immer möglich: „Vorsicht, war teuer!“, sagen nämlich die Sonderpädagogen gerne, wenn es um eigentlich eher unscheinbare Kommunikationshilfen wie den Step-by-Step geht. Schnell kostet dieser kleine Kreis mit buntem Knopf über 250 €. Selbst die kleinsten Taster rufen Preise von über 60 € auf, sogar dann, wenn sie nur wie ein Lichtschalter funktionieren. Eine Menge Holz für so ein bisschen Plastik!

Quelle: prentke-romich.de

Deshalb war ich nicht unwesentlich entzückt, als ich auf MyMiniFactory den „Volksswitch“ von Ken Hackbarth entdeckt habe. Erstmal nur ein „proof of concept“, wie Ken schreibt. Ein kleiner Stromkreisunterbrecher für die 3,5mm Klinke, die zum ansteuern eines Batterieunterbrechers im Spielzeug genutzt werden kann. Doch hier der Knüller: In seiner Kalkulation geht er davon aus, dass ein einfach „JellyBean“-Lichtschalter für deutlich unter 10 € zu basteln ist! In seiner Masterarbeit stellt er in Aussicht, dass es ebenso möglich ist den Step-by-Step nachzubauen und zeigt sogar einen ersten Bauplan.

Volksswitch
„Volksswitch“ im Retro-Schwarz-Weiß-Look. Schick! Quelle: volksswitch.org

Das Beste an dem Ganzen ist, dass auf dem Schalter alle möglichen 3D-Modelle aufgeschraubt werden können. Bisher war das höchste der Gefühle ein Bild oder eine Ikone auf den Knopf zu kleben. Jetzt ist es denkbar ein 3D-Modell des angesteuerten Spielzeugs darauf anzubringen. Dadurch wird es noch einfacher für die Schüler den Zusammenhang zwischen Ursache (Schalter drücken) und Wirkung (Spielzeug bewegt sich) herzustellen.

Ken hat von dieser Idee bereits ein schönes Foto hochgeladen. Jetzt mal ganz ehrlich, wer hätte hier nicht auch als erstes Darth Vader genommen? Was sagt er wohl auf Tastendruck? „Luke, I’m your Volksswitch!?“ Haha! Ich will’s hoffen!

Quelle: http://volksswitch.org/index.php/volksswitch-proof-of-concept/

Ein Kommentar zu „Darth Volksswitch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s