IKEA entdeckt die Alltagshilfen

Ikea bietet jetzt Hilfsmittel unter ThisAbles.com für ihre Möbel an und sie sind, praktisch, leicht druckbar und schön. Mit anderen Worten: Perfekt! Dazu liefern sie genial einfache Erklär-Videos, die dabei noch ohne jede Sprache auskommen. Schaut mal hier: https://www.youtube.com/watch?list=PLjX1z9Buc8Iw6j3PLkcf1bJTGGIXBa1EB&v=K4TV4ZW1EaM Kleine Playlist mit den Objekten von ThisAbles. Das Projekt stammt von Ikea Israel, daher vermute ich, …

IKEA entdeckt die Alltagshilfen weiterlesen

Accessathon: Gutes tun im FabLab Kamp-Lintfort

Es gibt so schöne Kofferwörter und manchmal gibt es sogar Koffer-Kofferwörter, so wie etwa "Accessathon". Das Wort "Hackathon" ist schon ein Mix aus "Hack" und "Marathon" und dazu haben die findigen Organisatoren noch das englische Wort für Zugriff gestreut: "Access". Was verbirgt sich nun hinter diesem Wunder der menschlichen Sprache? Es ist die dritte Version …

Accessathon: Gutes tun im FabLab Kamp-Lintfort weiterlesen

HelpCamps Innovationsforum

Innovationsforum hat HelpCamps ihre Veranstaltung getauft. Dahinter verbirgt sich ein zweitägiges Event, das mit Hackathon, Vorträgen, Workshops und einer kleinen Abschlußparty auffährt. Am Freitag, den 2. und Samstag, den 3. März, wird im Kamp-Lintforter Uni-FabLab fleißig getüfltet. Nachdem beim BarCamp in Dortmund die ersten Ideen gesammelt wurden, steht jetzt die Umsetzung an. Dafür gibt es auf …

HelpCamps Innovationsforum weiterlesen

Video: Von der Idee zum Hilfsmittel

Nach ein paar sehr schönen Urlaubstagen im schmuddelwettrigem Hamburg, melde ich mich frisch verlobt, ähm, erholt, mit einem Video aus der Winterpause zurück. Darum geht's: Vor einigen Wochen habe ich für einen Schüler eine regendichte Abdeckung für eine Steuerung an seinem Rolli entworfen. Mit dem Video möchte ich zeigen, wie ein Hilfsmittel entsteht, dass es vorher …

Video: Von der Idee zum Hilfsmittel weiterlesen

Das Ass im Halter

Wusstet ihr, dass auf dem Stundenplan bei uns am Nachmittag häufig "Spielen" steht? Cool, oder? Es liegt daran, dass wir eine Ganztagsschule sind und selbst Erstklässler bis 15.30 Uhr bleiben. Der Gedanke dahinter ist, dass es für Eltern und Kinder durch ihre Behinderung(en) schwierig ist außerschulische Beschäftigungen zu finden. Natürlich mit dem Servicegedanken verbunden, dass …

Das Ass im Halter weiterlesen